Univ.-Prof. Dr. Dr. Karl Hörmann

·         C4-Prof. mit den Lehrgebieten Musik- und Tanzpädagogik und Musik- und Tanztherapie, em. Leiter des berufsbegleitenden Weiterbildungsstudiums Musik- und Tanztherapie an der Medizinischen Fakultät der Universität Münster und zuvor an der Karls-Universität Prag

·         habilitiert, Dipl.-Musikpädagoge, Schul- und A-Kirchenmusiker, 2. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien mit den Fächern Deutsch, Musik und Pädagogik, später zusätzlich Grundschullehrerprüfung. Heilpraktiker.

  • Studium in Freiburg, Münster und Tübingen: Musikwissenschaft, Erziehungswissenschaft, Musikpädagogik, Germanistik und Psychologie. (Doktorand von (Doktorand von H. H. Eggebrecht, G. Eigler, H. Hopf und W. Zifreund).

·         Prämierung der Dissertation ("summa cum laude"). 1. Preis im Klavier-Wettbewerb in Tübingen. Klavier-, Orgel-, Kontrabaß-, Chor- und Orchester-Konzerte

·         Hauptamtlicher Lehrer an Gymnasien für Musik und Deutsch, später nebenamtlich an einer Grundschule und an einer Realschule

·         Wiss. Assistent in Freiburg, Akademischer Rat und apl. Professor in Münster. Dort Zusatzstudiengang für Musiktherapie gegründet und sein erster Leiter.

·         Leiter des Instituts /span>für Musik- und Tanzpädagogik mit dem Bereich Musik- und Tanztherapie an der Deutschen Sporthochschule Köln. Der vom Senat ohne Gegenstimmen beschlossene kostenfreie Zusatzstudiengang Musik- und Tanztherapie wurde nach übelsten Intrigen nicht umgesetzt. 

·         Seit Januar 1970 musik- und tanztherapeutische Praxis und inner- und außeruniversitäre Kurse zur Musik- und Tanztherapie und Musik- und Tanzaufführungen mit Schülern und Studierenden. 

·         1986 vom Ministerium in Stuttgart in die Kommission zum FH-Musiktherapiestudiengang Heidelberg berufen.

·         1992 - 1998 zuständig für das Fernstudium Musik- und Tanztherapie an der Karls-Universität Prag.

·         1993 vom Ministerium in Sachsen in die Kommission zur Gründung des Musiktherapiestudiengangs an der FH Magedeburg berufen.

·         1998 ff. zuständig für das berufsbegleitende Weiterbildungsstudium Musik- und Tanztherapie an der Universität Münster als dem ersten wissenschaftlichen Angebot für Tanztherapie und kombinierte Musik- und Tanztherapie in Deutschland.

·         2005 Erstgutachter im Promotionsverfahren zur Musiktherapie an der Medizinischen Fakultät der Universität Münster und Mitwirkung an weiteren Promotionsverfahren zur Musiktherapie an der Medizinischen Fakultät der Universität Münster.

·         Im Vorstand der Gesellschaft für Musikpädagogik (1981 - 1992), im Musiktherapie gem. e. V. (MTT) (seit 1984), im Berufsverband für Kunst-, Musik- und Tanztherapie - Wissenschaftliche Gesellschaft für künstlerische Therapien (BKMT) (1986 - 1990), Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Tanzpsychologie (1999 - 2001), Vorsitzender des Berufsverbands künstlerischer Therapeutinnen und Therapeuten (BKT). 

·         Langjähriger Lehrbeauftragter an der Musikhochschule Köln und an der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln.

·         Von in- und ausländischen Ministerien bestellter Gutachter für Musiktherapiestudiengänge und Forschungsprojekte. DAAD- und DFG-Gutachter. Gutachter in Habilitationsverfahren im In- und Ausland. Supervisor an verschiedenen Kliniken. Mitglied in Berufungskommissionen. Mehrere Forschungsfreisemester in den USA.

·         Schwerpunkte: Musik- und Tanzpsychologie, -pädagogik und –therapie, Supervision und Lehrmusiktherapie

·         Herausgeber von "Musik-, Tanz- und Kunsttherapie - Zeitschrift für künstlerische Therapien im Bildungs-, Sozial- und Gesundheitswesen" (MTK).seit 1988, ab 2017 in Farbe bei Pabst-Publ..


 

Bibliographie